Passen Problem Based Learning und MOOCs zusammen?

In den meisten MOOCs dominieren instruktionale Methoden wie Videos und Quizzes. Daran ändern auch ein paar Diskussionsforen wenig. Mit ihrem MOOC zum Problem Based Learning (PBL) zeigt die Maastricht University, dass es auch anders geht.

Als europäische Pionierin im PBL hat sich die Maastricht University schon lange einen Namen gemacht: Alle ihre Studiengänge sind nach diesem Prinzip organisiert. Jedes Thema wird anhand eines Problemfalls in tutorierten Kleingruppen erarbeitet. Vorlesungen ergänzen den PBL-Ansatz, stehen aber nicht im Zentrum.

Erfahrungen mit dem PBL-Mooc der Maastricht University

Nun bietet die Maastricht University einen MOOC über Problem Based Learning an, der ebenfalls weitgehend nach PBL-Prinzipien gestaltet ist. Und online funktioniert das ganz ähnlich wie im Präsenzsetting: Wir, die Teilnehmenden, arbeiten in Kleingruppen zusammen. Alle zwei Wochen wird ein neues Problem gestellt, anhand dessen wir uns tiefer mit verschiedenen Aspekten dieser Methode auseinandersetzen. In der ersten Woche diskutieren wir jeweils das Problem, formulieren unsere persönlichen Lernziele und einigen uns darauf, welche Fragen wir weiterverfolgen wollen. In der zweiten Woche recherchiert dann jedes Gruppenmitglied, um Antworten zu finden. Zu den Kernthemen stellt die Maastricht University zahlreiche Videos zur Verfügung und gibt so ihren reichen Schatz an PBL-Expertise weiter: Dozierende berichten von ihrem Vorgehen bei der Planung, ihren Erfahrungen bei der Durchführung von PBL-Veranstaltungen, sie geben Tipps und zeigen ihre lessons learned. Auch Studierende kommen zu Wort, und in einigen Videos kann man sogar die Diskussionen in einer Tutorgruppe mitverfolgen.

Die Videos sind Ausgangspunkt für weitere Recherchen im Internet oder in Bibliotheken. Kurz vor dem Abgabetermin tragen wir unsere Ergebnisse zusammen und erstellen daraus ein Gruppenprodukt – PowerPoint, prezi oder Concept Map, aber auch Videos, Screencasts sind möglich, denn in der Darbietungsform und Gestaltung sind wir völlig frei. Nach dem Abgabetermin werden jedem Gruppenmitglied Einreichungen anderer Gruppen zum Peer-Feedback zugeteilt. Die Begutachtung anderer Gruppenprodukte ist nochmals eine enorme Horizonterweiterung, weil ganz andere Schwerpunkte gesetzt und weitere interessante Fragen beantwortet werden.

PBL im didaktischen Doppeldecker

Mit diesem MOOC eignen wir uns also nicht nur theoretisches Wissen über PBL an, sondern erfahren diese Methode gleichzeitig in der Praxis – der klassische didaktische Doppeldecker also. Und das heisst PBL mit all seinen Vorteilen: Wenn die Gruppe gut funktioniert, dann ist das Ganze sehr anregend, Erfahrungen werden ausgetauscht, Wissen praxisbezogen und kollaborativ erarbeitet. Aber das heisst auch PBL mit allen Schwierigkeiten, die ein reines Online-Setting mit Teilnehmenden aus der ganzen Welt mit sich bringt: Die Mitglieder unserer Gruppe sind zwar nur auf zwei Kontinente verteilt (Amerika und Europa), trotzdem ist es immer sehr schwierig, einen Zeitpunkt für die von uns gewünschten synchronen Online-Treffen zu finden. Und auch dieser MOOC hat mit Dropouts zu kämpfen, wie an unserer Gruppe zu sehen ist: Von anfangs sieben aktiven Gruppenmitglieder sind eine Woche vor Kursende nur noch drei übrig.

Eine kleine Einschränkung zu „richtigem“ PBL gibt es gleichwohl: Leider haben wir keinen Gruppentutor der Maastricht University, wir organisieren uns komplett selbständig. Aber es gibt ja auch noch die zahlreichen Foren, in denen rege diskutiert wird.

Und passen PBL und MOOCs nun zusammen? Und wie! Die selbst organisierte Arbeit in Gruppen macht einen MOOC mit Hunderten und Tausenden von Teilnehmenden aus der ganzen Welt sehr viel persönlicher und damit auch verbindlicher. Die Plattform NovoEd, welche die selbst organisierte Gruppenbildung unterstützt und einen groupspace vorsieht, ist hierfür auch gut geeignet.

Insgesamt ein toller MOOC, der sich gelohnt hat: Viel gelernt, viele Ideen entwickelt, Kontakte geknüpft. Was will man mehr! Es ist zu hoffen, dass die Maastricht University diesen MOOC wiederholt!

Leave a Comment.

Lösen Sie bitte diese mathematische Operation. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.